Ökologischer Tourismus

Ökotourismus (auch: naturnaher Tourismus) ist ein schwer fassbarer Sammelbegriff für Reisen in naturnahe oder geschützte Gebiete, die eine besonders hohe Artenvielfalt aufweisen, wobei auf diese große Rücksicht genommen werden soll. Ökotourismus ist umweltfreundliches Reisen mit einer Botschaft: Urlaub mit der Natur anstelle von Urlaub auf Kosten der Natur.

Prinzipien des ökotourismus

  • Reisen in die Natur. Der Hauptinhalt solcher Reisen ist die Vertrautheit mit Natur, lokalen Gepflogenheiten und Kultur.
  • Minimierung negativer ökologischer und soziokultureller Auswirkungen, Erhaltung der ökologischen Nachhaltigkeit.
  • Förderung des Schutzes der Natur und der lokalen soziokulturellen Umwelt.
  • Umweltbildung und -bewusstsein.
  • Teilnahme von Anwohnern und deren Einnahmen aus dem Tourismus, die wirtschaftliche Anreize für den Schutz der Natur schaffen.
  • Wirtschaftlichkeit und Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der besuchten Regionen

Natürlichen und klimatischen Potential der Republik ist reich: die Berge mit zahlreichen Höhlen, Gletschern und Seen in der Tashkent Region und die Fergana-Tal, Steppe, Wüste und Oase in Nevoinskoy- und Buchara Regionen, Berglandschaft in der Kashkadarya und Surkhandarya Regionen, trockenen Landschaften von Kyzylkum, großen Gewässer mit einer reichen Vogelwelt Karakalpakstan, Jizzakh und Syrdarya Regionen.

All diese Vielfalt ist die Grundlage für die Entwicklung von Öko-Tourismus in unserem Land. Viele dieser Objekte haben eine jahrhundertealte Geschichte.

Wenn wir über das Gebiet der Entwicklung des Tourismus in Usbekistan sprechen, kann man sagen, dass wir tolle Leistingen schaffen. Nur während 2015 wurde unser Land von mehr als 2 Millionen Touristen besucht. Bis heute hat Usbekistan mehr als 900 touristische Unternehmen.

Reichen Vielfalt an Landschaften bieten große Chancen für die Förderung von Öko-Tourismus-Routen.

Derzeit umfasst geschützten Bereich 8 Reserven Komplex (Landschaft) reserve „Saigachiy“, 2 nationale natürliche und eine Nationalpark, 1 Biosphärenreservats, 12 Naturschutzgebiete und ein Zentrum für die Zucht von seltenen Arten von Tieren, „Ökozentrum Jeyran“, 10 natürliche Denkmäler, die im Rahmen dieser internationalen Konferenz vorgestellt werden.